Seniorensicherheit

Pensionierte Polizeimitarbeiter beraten Senioren

Senioren der Landespolizei MV kümmern sich ehrenamtlich um die Sicherheit der älteren Generation

Das Sicherheitsbedürfnis der Bürgerinnen und Bürger in Mecklenburg -Vorpommern ist sehr hoch. Das Projekt „Seniorensicherheitsberater“ basiert auf dem Gedanken, dass Seniorinnen und Senioren als Sicherheitsberater durch ihren natürlichen Zugang zur eigenen Generation wichtiger Partner der Polizei bei der Information über Kriminalitätsformen und der zugehörigen Möglichkeiten der Vorbeugung sind.

Prävention und Kriminalitätsprävention ist die Aufgabe einer modernen Gesellschaft, Kriminalität bereits in oder vor ihrer Entstehung zu verhindern. Die vorbeugende Bekämpfung der Kriminalität stellt die Gesamtheit aller staatlichen und privaten Bemühungen zur Verhütung von Straftaten dar.

Um diesen Anspruch auf Sicherheit zu gewährleisten gibt es im Landkreis – Vorpommern Rügen sechs Seniorensicherheitsberater.

Die Präventionsberater/Seniorensicherheitsberater unterstützen und beraten Kinder, Eltern und Senioren im Alltag. Die „Seniorensicherheitsberaterinnen und -berater“ gibt es seit 2014. Sie sind im ganzen Landkreis ehrenamtlich tätig.

Deshalb organisieren die Präventionsberater in Zusammenarbeit mit den Seniorenbeiräten Veranstaltungen, insbesondere für die älteren Bürgerinnen und Bürger, um Ihnen hilfreiche Tipps nahe zu bringen.

Durch unzureichende Vorsichtsmaßnahmen und zu großes Vertrauen werden ältere Menschen nicht selten Opfer von Dieben und Betrügern. Auch das erhöhte Verkehrsaufkommen und veränderte Vorschriften stellen gerade ältere Verkehrsteilnehmer oftmals vor Probleme.

Die ehrenamtlich tätigen Seniorensicherheitsberater sind ausnahmslos ehemalige Polizeimitarbeiter. Sie sensibilisieren für Gefahrensituationen und stärken das Sicherheitsgefühl der älteren Generation.

Eine sehr ansprechende aber auch lustige Form der Übermittlung von Verhaltensregeln, Tipps und Hinweisen gestaltet unsere Seniorentheatergruppe „DIE WACHSAMEN“. Hier spielen Senioren für Senioren Betrugsfälle zur Kriminalitätsvorbeugung nach.

So gehören Ratschläge und der wirksame Schutz vor Straftaten zu den Aufgaben der Seniorensicherheitsberater von Mecklenburg – Vorpommern. Zu ihnen gehören Gefahren an der Haustür, etwa das Auftauchen falscher Polizeibeamter oder das Vortäuschen falscher Notlagen und damit verbundene Diebstahlsdelikte. Auch Gefahren am Telefon, wie den sogenannten Enkeltrick oder falsche Gewinnversprechen gehören dazu. Auf Hinweise über das Verhalten im Internet, die Internetsicherheit und Gefahren in sozialen Netzwerken wird in Veranstaltungen hingewiesen, besprochen und anschaulich dargestellt. Gefahren denen man unterwegs begegnen kann werden dargestellt, wie das Verhalten bei Handtaschenraub, Taschendiebstahl oder das Verhalten in Geldinstituten und an Geldautomaten.

Insbesondere bieten die Seniorensicherheitsberater Informationen und Beratungen zu folgenden Themen an:

  • Verhalten an der Haustür
    • Fremde Personen, Haustürgeschäfte
    •  
  • Betrug
    • Gewinnbenachrichtigungen, falsche Polizisten, Anwälte und falsche Enkel(Enkeltrick)
       
  • Diebstahl
    • Taschen - und Trickdiebstahl, Handtaschenraub
       
  • Einbruchschutz

Tipps zur Sicherung von Wohnungen, Häusern und Fahrzeugen               
 

  • Verhalten im Straßenverkehr
    • Senioren als Fußgänger, Radfahrer und Kraftfahrer
    • Senioren als Nutzer des öffentlichen Personennahverkehrs

Wenn auch Sie das kostenlose Angebot der „Seniorensicherheitsberater MV“ für Veranstaltungen oder Beratungen nutzen möchten, wenden Sie sich bitte an die nachfolgend aufgeführten Ansprechpartner in Ihrer Region:

Landkreis Vorpommern-Rügen

Der Präventionsrat des Landkreises Vorpommern-Rügen
Carl-Heydemann-Ring 67
18437 Stralsund
Telefon: 03831/357-1231
E-Mail: kati.bischoff@lk-vr.de
 

Landesseniorenbeirat Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Landesseniorenbeirat Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Haus der Begegnung Schwerin
Perleberger Straße 22
19063 Schwerin
Telefon: 0385/5557-970
Telefax: 0385/5558-961
E-Mail: lsb@landesseniorenbeirat-mv.de